English     
     Impressum     
 Willkommen!   Hörbeispiele   Philosophie   Arbeitsfelder   Interpretenliste   Werke   Biographie   Premieren   Impressionen   Presse   Links   Kontakt 

Philosophie und Beweggründe

Blättern Sie in meinen Partituren!
Werke, bei SCHOTT publiziert

Für Ludger Vollmer ist die Musik eine nonverbale Sprache, in der er intensiv und emotional mit dem Publikum kommuniziert.

GENUSS UND WIDERSPRUCH Ausführliches "Opernglas" - Interview; Ludger Vollmer zur Oper LOLA RENNT und zum Opernschaffen heute (Das Opernglas 2/ 2013)

LIEBE IN DEN ZEITEN DES KRIEGES: Über die Kunst, eine Oper zu schreiben. Grosses Interview der "Frankfurter Rundschau" vom 22.1.2011 zur Oper CRUSADES und zum Opernschaffen im 21. Jahrhundert (Original, PDF)
Dasselbe als RTF- Dokument (nur Text) 16 KB

Oper GEGEN DIE WAND: Ausschnitte & Interview Ludger Vollmer (Video) Theater Hagen 2011

Wichtigstes Anliegen ist ihm hierbei die Entwicklung der Rhythmischen Melodik. Er erarbeitet seine teilweise großformatigen Werke zumeist als formelgebundene, modal strukturierte Kompositionen, häufig monophon, inspiriert von außereuropäischer oder sehr alter europäischer Musik. Immer geht es ihm um die Nachzeichnung und Entwicklung psychosozialer Vorgänge und (zwischen-) menschlicher Stimmungen.

Seine Musik erfährt durch melodischen Drive, »pulsierende Rhythmik« (Thüringische Landeszeitung), Tempo und das Bekenntnis zu klarer Form ihre Wuerze. Klangfarbliche bzw. harmonische Verläufe sind der Entwicklung seiner Melodik nachgeordnet. Insofern stellt sich Ludger Vollmer bewußt gegen den Mainstream der westeuropäischen E-Musik.

In der Oper hat Ludger Vollmer mit F.R.A.M.E. eine Technik entwickelt, die einen starken Sog vor allem auch auf jüngeres Publikum auszuüben vermag. Für ihn sind nur brennende psychosoziale Themen des Heute interessant.

Notenbeispiel: MY LOVE IS AS A FEVER (Streichquartett nach Shakespeare), 2. Satz, T.53- 61, 72KB (s.a."Hörbeispiele>Kammermusik")

Erläuterungen: MY LOVE IS AS A FEVER und Kompositionstechnik von Ludger Vollmer, 80KB